Düne

Eifelturm

 

 

Lofoten 16.09.2002 Nachdem wir gut geschlafen haben genießen wir den herrlich Ausblick aus der Hütte auf den Fjord. Es sieht so aus als wenn sich die Sonne heute zumindest etwas zeigt. Nun geht es aber trotzdem mit voller Regenmontur zum Nusfjord, der zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Das Wetter ist wechselhaft aber das stört uns nicht. Der Ort besteht eigentlich nur aus ein paar Rorbus die wohl im Sommer an Urlauber vermietet werden und einer Lagerhalle für Fisch. Irgendwo werkelt einer an einer Maschine sonst ist es aber ruhig und einsam. Unsere Küstenwanderung erschließt uns einzigartige Aussichten und der Regenbogen scheint uns zu folgen. Nach ca. 5 Stunden befinden wir uns wieder am Ausgangspunkt und müssen doch unser feuchten und verschwitzten Sachen wechseln, bevor wir uns noch etwas den Ostteil der Inseln anschauen. Wir fahren bis nach Å an super Stränden vorbei. Jetzt müsste es nur noch 30 Grad sein. Dann geht es aber wieder ab in unsere gemütliche Hütte am Fjord. Lofoten

auf den Spuren der Wikinger 17.09.2002 Heute gibt es etwas Kultur. Wir bewegen uns auf den Pfaden der alten Wikinger. In Borg schauen wir uns das Museum von außen an und können sogar einem kurzen Blick nach drin erhaschen. So haben die also gelebt beinah wie in einer Höhle. Auch ein Schiff liegt im nahe gelegenen See. Dort bekommt gerade einen Schulklasse wohl Geschichtsunterricht. Wir werden auch wieder zu Sammlern, nämlich von Steinpilzen. Nun aber ab nach Svolvaer. Die Sonne zeigt sich schon recht viel und der Ort strahlt in Ihrem Licht. Etwas shoppen kann man hier auch. Hierher kommen wir bestimmt noch mal wieder. Nun geht es aber ab zum Pilze Essen nach Hause.

Eggum 18.09.2002 Hurra, heute wieder Sonne pur, aber wirklich kalt. Der Berg hinter unserem Haus (Ballstadheia) soll nur 400 m hoch sein aber steil ist der Aufstieg schon. Nachdem wir es geschafft haben ist der Ausblick wirklich einzigartig und die Wiese strahlt in den schönsten Farben. Das etwas beklemmende Gefühl des Aufstiegs ist wie weggeblasen. Die Berge wachsen wohl wirklich aus dem Meer und diese schönen bunten Häuschen einfach wunderschön. Dann geht es aber wieder zu unserer Rorbu. Am Nachmittag machen wir noch einen Ausflug in den Norden und schauen dort der Brandung zu. 19.09.2002 Der Sonnenschein verlässt uns jetzt nicht mehr. Heute wird etwas mehr im Norden unternommen. Es steht eine Küstenwanderung bei Eggum an. Hier ist das Meer etwas wilder und wir verlieren irgendwann den Weg. Aber alles nicht so schlimm und mit etwas suchen wird auch dies bewältigt. Wir sind wieder einige Stunden unterwegs. Kabelvag

Kabelvag 20.09.2002 Heute ist es schon fast Mittag als wir aus den Federn kommen. Schade, unser letzter Tag hier auf den Lofoten. Wir fahren nach Kabelvag aber leider hat dort das Aquarium schon geschlossen. Wir erhaschen nur noch einen Blick auf ein paar Bieber beim füttern und wir genießen die Sonne. Dann finden wir auf dem Marktplatz noch einen gemütlichen Pub und drinken ein kühles Bier. Da hier heute Abend noch eine Band spielen soll fahren wir erst mal los zum packen und schauen später noch mal rein. Leider ist das dann eher ungünstig, da wir 21.30 Uhr immer noch nicht gehört haben und auch kaum noch jemand hier ist. Aber was soll´s das kann uns den super Urlaub nicht verderben.