Frankreich und die Kanalinsel Guernsey

Beitragsseiten

18.08. Zug München 12.28 Uhr - 18.05 Uhr Paris

18.08 - 23.08. Montmatre Apartments Leo Ferre, Paris, https://www.montmartreapartments.com/appartements/leo-ferre

20180818145254Es ist Samstag und wir fahren pünktlich um 12.28 Uhr vom Hauptbahnhof in München los. Wir haben ein ganzes 1. Klasse Abteil für uns. Der ICE ist schon etwas in die Jahre gekommen.  Was zum Beispiel das Graffiti außen zeigt. Ansonsten ist es recht bequem und das WLAN funktioniert. Wir fahren zunächst bis Stuttgart. Dort kommen wir pünktlich an zum Umsteigen in den TGV nach Paris Est. Hier ist es noch bequemer und der Service ist prima. Wir kommen pünktlich in Paris um 18.05 Uhr an. Dann geht es mit dem Taxi zum Apartment. Vorsicht vor den privaten Taxis am Bahnhof! Abzocke!
Wir rufen Claude an und er ist fast sofort da zum einchecken. Das Apartment ist winzig. Es hat ein Zimmer mit Doppelbett und Schrank und ein Bad mit Dusche und Waschmaschine. Sowie ein Zimmer mit kleiner Küche Tisch und Stühlen und ein Bett. Die Fernseher sind nicht zu gebrauchen. Aber WLAN funktioniert prima.


DSC0433Also gleich nochmal raus wir sind schließlich mitten im Montmatre. Flix ein paar Treppen hoch und um zwei Ecken und wir stehen vor der Sacre Coeur. Überall Menschen stehen, sitzen, fotografieren... Der Blick auf Paris ist wie immer grandios. Noch einen Blick auf den fernen Eifelturm und wir suchen uns etwas zum Abendessen. Es gibt Moules Frites und Cheeseburger und viel um uns herum zu beobachten. Aber nein wir wollen nicht karikiert werden oder brauchen auch keinen Scherenschnitt von uns.

DSC0438 Aber das Essen ist gut und wir drehen noch eine kleine Runde bis wir im Apartment verschwinden. Sauber ist es ja und die Betten bequem aber ich kann trotzdem nur sehr schlecht schlafen. Darum beneide ich meine Männer, die fast sofort zu träumen beginnen. 

 

 

 

19.08. / Paris
DSC0468Nach einer unruhigen Nacht gibt es ein frühes Erwachen. Wollen sich da im Haus tatsächlich welche umbringen? Zumindest hört sich das so an. Dann wieder Ruhe aber mit meinen Schlaf ist es vorbei nur Micha und Kristof scheint das nicht zu stören. Ich warte bis sie wach werden.
Dann gehe ich mit Kristof ein Baguette und Croissants holen beim Bäcker Coquelicot. Super lecker. Wir holen auch noch eine Melone und Mirabellen super frisch. Dann wird gefrühstückt. Etwas später machen wir uns auf den Weg zur Metro Station Abbesses.

 

DSC0507Wir fahren zum Grand Arch. In dem modernen Hochhausviertel schauen wir uns etwas um. Dann geht es mit der Metro zum Triumphbogen. Dort wollen wir auch hinauf und die tolle Aussicht genießen. Es ist nicht so voll bei den Tickets und ein paar Stufen dann liegt uns Paris zu Füßen. Wirklich eine super Aussicht, es hat sich gelohnt. 

DSC0522

 

 

 

Jetzt geht es zu den Tuileriengärten und einen Salat im Schatten. Die Sonne strahlt und ist eigentlich etwas zu warm für einen Städtetrip. Am Place de la Concord machen wir noch Fotos und laufen bis zur Madleine und gehen dort in den Decathlon. T-Shirt für Papa und Mama und Sporthose für Kristof. Von dort fahren wir wieder zurück ins Montmatre. Zeit für eine Dusche.

DSC0563Etwas später gehen wir zu den Gärten am Sacre Coeur und steigen auf. Auf dem Platz de Tertre essen wir im La mere Catherine zu Abend. Nicht gerade günstig aber wirklich gut. Dann gehen wir noch ein wenig die Gegend erkunden und zurück ins Apartment. Ende unseres ersten Tages in Paris.

 

 

20.08. / Paris

Diesmal haben wir alle gut geschlafen. Es ist heute kühler und bedeckt. Micha geht zum Bäcker, der hat aber heute geschlossen, wie auch noch andere Läden. Zum Schluss geben wir uns mit Toast zufrieden. Geht auch Toaster ist ja vorhanden. Dann fahren wir zum Musee de Decouverte was leider heute auch nicht geöffnet hat, blöd das. Warum haben wir das eigentlich nicht 

DSC0593

gegoogelt? Also wieder in die Metro und zum Centre Pompidou. Dort fahren wir einm

DSC0616

al Rolltreppe für 5 Euro. Ist schon ganz schön in die Jahre gekommen aber es wird daran gearbeitet.

Wir laufen bis zur Kirche Notre Dame. Dort besorgen wir uns erst einmal Sandwiches, die wir hier verdrücken. Dann stellen wir uns an die Schlange an. Aber das geht ganz fix und wir sind drin in der Kirche. Schon beeindruckend hier drinnen. Kristof zündet eine Kerze. 

 

DSC0636

Wieder draußen überlegen wir was wir nun tun. Die Entscheidung fällt auf das Kaufhaus Galerie Lafayette. Dort gibt es neben ein paar Fotos von der tollen Kuppel ein T-Shirt und ein Hoodie für Kristof und einen Pulli für mich. Micha hat nebenan nichts gefunden. Nun fahren wir in Apartment, das übrigens eine tolle Dusche hat. Abends essen wir italienisch im „Pizza a emporter“. Ganz gut aber nicht ganz satt. Wir gehen noch zum Le Relais de la Butte. Hier gibt es einen Käseteller und was zu trinken. DSC0657
 

 

 

 

 

21.08. / Paris

DSC0678Heute fängt der Tag richtig gut an. Kristof holt ein Baguette und wir frühstücken. Dann geht es zur Metro. Kristof wird eingesungen von einer Frau mit Verstärker. Und beim Umsteigen an der Haltestelle Concord ist die nächste singende Dame da. Jetzt heißt es für ein paar Stunden Musee de Decouverte. Es gibt viele Sachen zu erkunden und tun. Einen Vortrag über flüssige Luft schauen wir uns an, der ist ziemlich interessant aber wir hätten gern mehr verstanden. Nachdem Kristof genug getan hat setzen wir uns wieder in Bewegung. 

 

Es geht zum Trocadero den Eiffelturm bestaunen. Wir kaufen ein paar Eifeltürme und essen Sandwich am Brunnen. Dann laufen wir am Turm vorbei zur U-Bahn.

DSC0696

DSC0781Es geht zurück zum Montmatre. Abends machen wir uns Nudeln mit Tomatensoße im Apartment. Danach gehen wir hoch über viele Treppen auf den Platz de Terte. Wir trinken etwas und beobachten das Treiben hier. Aber um Punkt 10 geht es zum Aussichtsplatz für den Eiffelturm, der blinkt nämlich jetzt für 5 Minuten. Ein schöner Anblick. Danach machen wir uns zurück und bettfertig.

 

 

 

22.08.

DSC0801Unser letzter Tag in Paris. Wir fahren nach dem Frühstück mit der Metro und einer Art S-Bahn nach Versailles. Dort wollen wir uns die Gärten anschauen. Vor dem Schloss gibt es endlose Schlangen. Aber die ignorieren wir. Wir laufen erst durch ein Blumenmeer und dann an Statuen vorbei zu einzelnen versteckten Garteninstallationen. Leider sind die Brunnen nicht in Betrieb. Aber es ist trotzdem zum Stauen in der riesigen Anlage. An der Bootsanlegestelle am großen See gibt es Omelett und Crepe. Dann laufen wir an der anderen Seite wieder zum 

DSC0924

Schloss. Dort blühen wieder herrliche Blumen. Mit Kristof schaue ich mir noch den Drachenbrunnen an aber es ist sehr heiß und wir können kaum noch laufen. 

 

 

Also zurück zur Bahn und ab in das Apartment. Heute gibt es Baguette, Käse, Schinken und Melone. Wir ruhen uns aus. Kurz laufen wir dann noch quer durch Montmatre zum Moulin Rouge um ein paar Fotos zu schießen direkt durch das Rotlichtviertel. Aber es ist noch hell und nichts zu befürchten. Das war unser letzter Abend hier.DSC0937

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.