Schottland - Highlands

Beitragsseiten

Amsterdam

21.08.17

DSC0101Wir haben heute  Montag den 21. August 2017. Wir sind in Burg bei der Oma. Nach einem letzten kurzen Besuch bei der Oma im Krankenhaus geht`s gegen 10.30 Uhr ab gen Westen. Wir fahren heute nach Amsterdam. Also geht es quer durch Deutschland an die niederländische Grenze. Hier machen wir eine kurze Pause und essen ein wenig an der Autobahnraststätte. Dann fahren wir weiter auf der Autobahn und suchen die vielen Windmühlen in Holland aber sehen kaum eine. Das Land ist recht flach und es zieht sich etwas. Irgendwann so gegen 16.30 Uhr haben wir es geschafft und wir stehen fassungslos vor unserem Hotel für diese Nacht. Es ist eine riesige Baustelle. Das haben wir nicht erwartet. Ich habe das "West Side Inn " schon vor einer Weile bei "Booking.com" gebucht, damals war davon nichts auf der Seite zu sehen, jetzt steht es natürlich drin. Na gut, checken wir ein und schauen zu unserem Zimmer, ist ja nur für eine Nacht.

Das Zimmer ist ganz angenehm und ausreichend groß mit drei Betten. Fernseher und W-Lan sind verfügbar. Nachdem wir uns kurz ausgeruht haben lassen wir uns an der Rezeption den Weg zur Straßenbahn erklären und machen uns auf den Weg. Durch ein Wohngebiet geht es bis zu einer Gracht und an dieser entlang bis zur Haltestelle. Wir kaufen Tages -Tickets in der Bahn am Infostand und fahren in die Innenstadt. Mit einem Stadtplan bewaffnet bewegen wir uns durch Amsterdam immer auf die vielen Fahrräder achtend. Es geht an den Grachten entlang, durch Einkaufsstrassen hindurch über Plätze hinweg. Vor Madam Tussauds gibt es unzählige Seifenblasen und Strassenkünstler erfreuen die vielen Menschen, die durch die Stadt streifen. DSC0143Es ist bunt und es gibt viele Souvenirläden mit Holztulpen und Glock`s. Dann gehen wir in einen der Käseläden mit vielen runden Käseleibern und kosten uns durch. Manches ist super lecker und manches eher interessant. Dann bewegen wir uns in ein Gebiet wo man nicht überall fotografieren soll. Dann sehen wir auch schon einige besetzte Fenster mit spärlich bekleideten Damen obwohl es noch recht früh am Abend ist. Kristof versuchen wir zu erklären, was hier verkauft wird. Es gibt Rotlichtmuseen und unzählige Kaffees. Viele gehören zu einer Kette die Bulldog heisst. Dann verspüren wir Hunger. Wir entscheiden uns für asiatisch und bekommen auch einen Tisch im "Dragon City". Es ist lecker. Dann geht`s noch ein wenig an den wunderschönen Grachten mit vielen Booten entlang bis wir zurück mit der Straßenbahn fahren.  Im Hotel wird noch ein wenig durchs Programm gezappt und dann geschlafen. Glücklicherweise ist, wenn man erst einmal im Zimmer ist nicht viel von der Baustelle zu merken.

22.08.17

DSC0183Es beginnt ein neuer Tag und wir haben gut geschlafen. Dann stärken wir uns am Frühstücksbuffet. Vom Müsli bis zum englischen Frühstück ist alles zu finden. Es ist alles sehr lecker und wir essen uns satt. Dann checken wir aus, was schnell geht, wir hatten nur wenig Gepäck auf unserem Zimmer. Wir stellen sicher das unser Auto hier bis zum Nachmittag stehen kann und dann geht es wieder zur Straßenbahn.  Wir suchen ein wenig bis wir eine Möglichkeit finden eine Grachtenrundfahrt zu machen. Aber schließlich schaffen wir es und es geht eine und eine halbe Stunde auf dem Boot durch Amsterdams Kanäle. Mit Kopfhörern ausgestattet lassen wir uns berieseln mit interessanten Informationen über die Stadt. Es gibt hier riesige Parkplätze nur für Fahrräder zum Beispiel. Dann bummeln wir durch den Blumenmarkt und kaufen natürlich Käse. DSC0114

Hauptsächlich gibt es mal wieder Holztulpen und viele Blumenzwiebeln. Aber auch echte Blumen haben den Weg hierher geschafft. Da es nun doch schon etwas später ist gibt es nur Fastfood unterwegs. Wir müssen unser Auto vom Hotel holen und zum Fährhafen. Also wieder ab mit der Straßenbahn und dann ist doch ein Zettel am Auto wegen widerrechtlichem Parken. Das können wir aber schnell klären und es kostet nichts extra. So schlimm war also der Aufenthalt im Hotel nicht. Aber jetzt los, ein Stück ist es noch. Wir setzen uns ins Auto und fahren Richtung Meer. Gegen 16.00 Uhr geht`s dann auf die Fähre Richtung Newcastle upon Tyne. Wir haben eine Standardkabine gebucht. Dort bringen wir etwas Gepäck hin und schauen uns an wie wir ca. 17.00 ablegen. Auf nach England. Mit einem Gin Tonic und Slush geht es los.

DSC0216Das Wetter ist übrigens völlig in Ordnung und die Sonne scheint. Das Abendessen im Pop Up Restaurant ist gebucht, 2 Gänge sind völlig ausreichend. Thema zur Hinreise sind Burger und wir nehmen einmal Vorspeisen und zweimal Dessert. Alles ist super lecker aber kaum zu schaffen. Völlig gesättigt erkunden wir noch etwas das Schiff und trinken Cocktails zum Bingo, an dem wir uns aber nicht beteiligen. Es gibt Barmusik und Kristof würde gern Roulette spielen was er natürlich noch nicht darf. Dann wird den beiden Männern etwas schlecht, 

Seekrankheit. Zeit sich hinzulegen. Es ist schon etwas laut vom Maschinenraum. Aber irgendwann kann auch ich schlafen.

 

 

23.08.17
 

DSC0362Am Morgen gibt es das gebuchte Frühstück an Bord. Ich könnte nur so schlemmen, aber die beiden Männer sind noch nicht so überzeugt das dies Ihnen gut tut. Besonders Kristof isst nur wenig. Dann packen wir alles zusammen und Shoppen noch im Duty free, Superdrye Taschen für Kristof und mich. Dann stehen wir an Deck und schauen der Einfahrt durch den Fluss zum Hafen zu. Gegen 10 sind wir in Newcastle upon Tyne. Es dauert ein wenig vom Hafengelände herunter zu kommen aber irgendwann haben wir es geschafft. Dann geht es gen Norden die Landstraße entlang. Kurz müssen wir halten um Brombeeren zu pflücken. Oh, sind die lecker! Aber bald haben wir Alnwick, unser Ziel für heute erreicht. An den Häusern hängen überall bunte Blumen, wie herrlich. Unser Hotel "The White Swan" finden wir auch sehr schnell, leider können wir erst nachmittags in unser Zimmer. Das Auto können wir aber schon auf den Parkplatz abstellen.

DSC0252Es sind von hier nur wenig Meter bis zu den Alnwick Gärten. Die Eintrittskarten haben wir bereits und wir verlängern hier gleich, damit wir dann morgen noch in das Schloss schauen können. Immerhin war es unter anderem die Kulisse für Hogwarts in den ersten Harry Potter Verfilmungen und auch kurz für Downton Abbey. Die Gärten sind riesig und wunderschön. Das Wetter ist übrigens wechselhaft aber meist sonnig. Zuerst gibt es Wasserspiele. Dann nehmen wir an einer Führung durch die Giftgärten teil, mit den giftigsten Pflanzen der Insel.

DSC0299Sehr interessante Geschichten die man hier erzählt. Wir machen uns noch auf die Suche nach Feen und spielen verstecken im Irrgarten. Dann aber ab in den Gastronomiebereich zum Tee trinken, schließlich haben wir vom vielen Laufen Hunger. Wir lassen uns Scones und Clotted Cream schmecken. Dann geht es ab über Hängebrücken zum Baumhaus, auch ein Restaurant aber wir haben ja gerade gegessen. Dann gibt es noch einen kurzen Blick zum Schloss mit Begeisterungssprung von Kristof. Dann bekommen wir unser super gemütliches Zimmer im Hotel und entspannen. Das Hotel ist genau was wir uns von einem englischen Hotel vorstellen mit Holz und Teppichen. Ein toller Blick nach draußen. Abends suchen wir uns etwas zum Essen nachdem wir das Schloss kurz von der anderen Seite betrachtet haben. Wir landen bei Fish and Chips. Echt lecker!

20170823141645

 

 

 

 

 

24.08.17

20170824085131Am nächsten Morgen gibt es stilvolles Frühstück im großen Spiegelsaal. Kristof bestellt Porridge und wir Full English. Black Pudding und Würstchen sind nun aber dann nicht so mein Fall. Aber wir essen uns satt.

20170823152448Dann wird alles verpackt und wir machen uns auf zum Alnwick Castle. Die Schlosstour ist fantastisch, vor allem die Bibliothek. Leider keine Fotos erlaubt. Die   Filmtour wird etwas langatmig und ist nicht immer verständlich. Dummerweise gibt es keine Tickets mehr zum Besen reiten. Blöd das.... Also ab in den Shop und einen Besen kaufen.

 

20170824131103Dann zuschauen und mitmachen: "Achtung fertig Foto". Das klappt ja prima! Also der Kurs scheint nun auch ein wenig albern und wir haben was wir wollen. Noch etwas essen im Innenhof und Geschenke für die Freunde kaufen. Dann verlassen wir es schöne Schloss fliegend mit dem Besen, oder? Vielleicht fahre ich auch mit dem Oldtimer von Downton Abbey aus der Garage? Auf alle Fälle geht es weiter.

20170825081615Wir fahren nach Edinburgh an den Portobello Beach. Wir müssen noch etwas auf den Vermieter des Portobello Beach View B&B warten. Das Zimmer ist klein aber sauber und für eine Nacht ausreichend. Der Blick auf den Strand ist umwerfend. Wir fahren mit dem Bus in die Innenstadt. Das Einkaufszentrum ist leider nur noch ein Steinhaufen.  Die Stadt ist voller Menschen, da Fringe und Tattoo ist. Es ist schließlich noch August. Es ist somit irgendwie zuviel Trubel. Also laufen wir ein wenig durch die Stadt, hören beim Dudelsackspiel zu uns sehen viele Laienkünstler.

DSC0420Dann essen wir italienisch am Grasmarket. Da mir frisch wird hole ich mich noch einen schottischen Schal. Langsam machen uns auf den Weg zum B&B mit dem Bus. Ganz kurz noch zum Strand und dann ab in die Betten.

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.